Esperanza Beach

File 152Die Playa Esperanza auf der Insel Vieques gilt als beste Adresse zum Schnorcheln. Unter der Wasseroberfläche des Karibischen Meeres erwartet Sie eine interessante Unterwasserwelt, die aus vielen kleinen Riffen besteht und mit einer Schönheit, sowie einer ausgeglichen ruhigen Wasserbewegung überrascht. Gelegentlich könnte sogar ein Manatis oder ein Ammenhai in Ihr Blickfeld geraten. Aber auch Muränen, Papageienfische, Adlerrochen, Kugelfische und einige selten zu sehende Meeresschildkröten sind unter den Meeresbewohnern. Wunderschöne Korallen erstrecken sich auf dem Meeresboden. Das Tauchen und Schnorcheln vor der Küste wird von Einheimischen angeboten, die mit kleinen Booten rausfahren.

Der Strand des kleinen Dorfes Esperanza eignet sich auch wunderbar zum Schwimmen, insbesondere die Gewässer an dem historischen Pier etwas weiter westlich sind sehr ruhig. Einige gute Restaurants säumen die Strandpromenade. Östlich des Piers schwebt eine bunt zusammengewürfelte Anzahl an Fischerbooten auf dem Wasser. Dem gegenüber erhebt sich der höchste Gipfel von Vieques, der Monte Pirata. Bei Ebbe ist es toll in Richtung Westen an der Küste entlang zur Playa Grande und zum Black Sand Beach zu spazieren. Die Höhen des Monte Pirata im Hintergrund bilden eine sehr schöne landschaftliche Umgebung. Restaurants und Toiletten sind an der Playa Esperanza vorhanden, zusätzlich finden Sie diese in der benachbarten Sun Bay.

Eine weitere beliebte Sportart hier ist das Kajakfahren. Vor der Küste ist an klaren Tagen eine kleine Insel namens Cayo Afuero zu sehen, zu der Kajakfahrer einfach rüberpaddeln. Aber auch gute Schwimmer sind schnell dort angelangt. Ein einziger und wunderbar einsamer Strand befindet sich auf dem Inselchen und auch die Sonnenuntergänge sind hier spektakulär.

Esperanza ist eines von nur zwei kleinen Orten auf Vieques. Auf der anderen Inselseite befindet sich noch das Dorf Isabela Segunda, das einen kleinen Hafen hat und an den Atlantischen Ozean grenzt. Esperanza ist im Unterschied zu dem belebteren Isabela Segunda sehr ruhig. In Isabela Segunda gibt es wesentlich mehr Unterkünfte und Lokale, die teilweise zwischen die einheimischen Häuser gepresst wurden. Im Gegensatz dazu ist Esperanza der kommerziellen Entwicklung noch nicht erlegen, und hat eine überschaubare Anzahl an kleinen Fischrestaurants und Open-Air-Lokalen entlang der Strandpromenade, die El Malecon genannt wird und einen zentralen Ort der Gemeinschaft von Esperanza bildet. Hier gibt es viele gute Gelegenheiten um mit Einheimischen Kontakte zu knüpfen, vor allem an den Wochenenden.