Land & Leute

Puerto Rico ist ein Inselstaat in der Karibik und wird im Süden vom Karibischen Meer und im Norden vom Atlantischen Ozean begrenzt. Zu Puerto Rico gehören die umgebenden Inseln Vieques, Culebra, Culebrita, Desecheo, Palomino, Mona, Caja de Muertos und Monita. Puerto Rico ist die östlichste und kleinste Insel der Grossen Antillen.

Ca. 100 km westlich des Archipels befindet sich die Insel Hispaniola (Dominikanische Republik und Haiti), in ca. 150 km östlich die Jungferninseln und südlich in ca. 800 km jenseits der Karibik beginnt Südamerika. Puerto Rico liegt an der Mona-Passage, einer äusserst wichtigen Seestrasse, die zum Panama-Kanal führt. San Juan ist einer der grössten und besten natürlichen Häfen in der Karibik. Durch die vielen kleinen Flüsse und das Hochland hat das Land viele Feuchtgebiete.

 

Geografie 
LageKoordinaten: 18 15 N, 66 30 W 
KlimaTropisch, mild, niedrige saisonale Temperaturschwankungen. Der Norden und das Hochland verzeichnen häufiger Regenfälle, der Süden ist relativ trocken.
Küstenlinie501 km
TopografieDie Insel ist mit 60% der Oberfläche in weiten Teilen sehr gebirgig. Die Nordküste wird von einem flachen Gebirgsgürtel abgeschlossen, im Westen fallen die Berge steil ins Meer herab. Die Küstenlinie ist beinah durchgängig mit Sandstränden versehen.  
Landesgebiet

Insgesamt 13 790 m² Fläche, davon sind 8 870 m² Landfläche und 4 921 m² Wasserfläche.  

ErhebungenNiedrigster Punkt: Pazifik 0 m - Höchster Punkt: Cerro de Punta 1.338 m
Natürl. RessourcenGeringes Kupfer- und Nickelvorkommen. Potenzielles Ölvorkommen an Land und zu Wasser.
NaturgewaltenDürreperioden und orkanartige Wirbelstürme
UmweltproblemeDürreperioden und orkanartige Wirbelstürme.
  
Menschen 
Bevölkerung3,75 Mio Menschen 
Bevölkerungswachstum0,25 %
Geburtenrate11,35 Geburten/ 1 000 Einwohner
GemeindenEs gibt 78 Gemeinden auf Puerto Rico 
Ethnische GruppenWeisse (meist spanischer Abstammung) 76,2 %, Schwarze 6,9 %, Asiaten 0,3 %, Amerikanische Indianer ("Amerindians") 0,2 %, Mischlinge 4,4 %, Andere 12 %.
HauptstadtSan Juan mit 2,7 Mio Einwohner
HIV / AIDS Rateca. 7.400 Menschen leben mit HIV/ AIDS (Stand 1997)
NationalitätPuerto Ricaner (US-Staatsbürger)
Soziale KontroversenJährlich steigt die Zahl der illegalen Einwanderer aus der Dominikanischen Republik, die über die Mona-Passage kommen um in Puerto Rico Arbeit zu finden.
SprachenSpanisch, Englisch 
Sterblichkeitsrate

7,95/ 1 000 Einwohner 

Urbanisation99 % der Einwohner leben in den Städten.
  
Kommunikation 
Internat. Vorwahl00 17 87 oder 00 19 39
Internetkürzel.pr
  
  
Regierung 
Offizieller NameFreistaat Puerto Rico/ Estado Libre Asociado de Puerto Rico/ Commonwealth of Puerto Rico
AbhängigkeitNicht-inkorporiertes, organisiertes Terrain der USA mit Commonwealth-Status.
FlaggeHorizontal in Rot und Weiss gestreift, auf der linken Seite ein gleichschenkliges Dreieck in Blau, darin ein fünfzackiger Stern in Weiss. Die Farbe Rot symbolisiert das Blut der mutigen Männer, Weiss den Sieg und Frieden, Blau den Himmel und das die Insel Puerto Rico umgebende Meer. Der Stern ist ein Symbol für die Einheit der Nation und das Dreieck steht für die 3 Gewalten des Staates.
Nationalhymne"La Borinqueña" (= Der Puerto Ricaner) geschrieben von Manuel Fernandez Juncos und Felix Astol Artes (1903). Die Musik, ursprünglich als Tanzmusik um 1867 komponiert, erlangte Anfang des 20. Jh. hohe Popularität. Sie wurde 1952, die Texte 1977 offiziell eingeführt. "La Borinqueña" geht auf den ursprünglichen indianischen Namen der Insel "Borinques" zurück.
NationalsymbolAmtliche Symbole sind der Vogel Reinita mora (Spindalis portoricensis), die Blume Flor de Maga (Thespesia Grandiflora) und der Baum Ceiba oder Kabok (Ceiba pentantra). Der Frosch Coquí ist ein nichtoffizielles aber stolzes Symbol der Puerto Ricaner.
RechtssystemDas Zivilrechtssystem basiert auf dem Bürgerlichen Gesetzbuch Spaniens, innerhalb dessen existieren Rahmengesetze des US- förderalistischen Systems.  
WahlberechtigungAlle Einwohner ab 18 Jahren. Die Puerto Ricaner sind US- Staatsbürger, haben aber keine Stimme bei der Wahl zur US- Präsidentschaft. Die US-amerikanischen Parteien beteiligen Puerto Rico an parteiinternenen Vorwahlen zur Präsidentschaftswahl.  
StaatsoberhauptPräsident Barack H. Obama, Vizepräsident Joseph R. Biden  
ParteienPartido Popular Democrático PPD (Pro Commonwealth-Status)
Partido Nuevo Progresista PNP (Pro US-Bundesstaat)
Partido Independentista Puertorriqueño PIP (Pro Unabhängigkeit Puerto Ricos)
 
 
Regierungschef Gouverneur Luis Fortuño (seit 2009, wird alle 4 Jahre direkt gewählt).   
Regierung

Es gibt ein Parlament in zwei Kammern: Das Repräsentantenhaus mit 54 Mitgliedern und der Senat mit 28 Mitgliedern. Im Repräsentantenhaus des Kongresses ist Puerto Rico mit einem Delegierten ohne Stimmrecht vertreten. Derzeit ist es Pedro Pierluisi 

 
   
Wirtschaft  

Puerto Ricos Wirtschaft ist unter den Karibischen Staaten eine der dynamischsten. Die wichtigsten landwirtschaftlichen Produkte sind Zuckerrohr, Bananen, Kaffee, Ananas, Ingwer und Tabak. Ausserdem ist der Fischfang ein wichtiger Wirtschaftszweig. Der industrielle Zweig hat mittlerweile die Landwirtschaft in ökonomischen Aktivitäten übertroffen, u. a. durch die Einführung des US-Mindestlohngesetzes, das dazu führte, das die Zucker- und Molkereiproduktion sowie andere Viehprodukte als Haupteinnahmequelle des Landes von der Industrie abgelöst worden sind.
Neben dem Maschinenbau sind wichtige Industriezweige die Nahrungsmittel-, Textil-, Pharmazie- und Zementindustrie. Ermutigt durch den zollfreien Zugang zu den USA und den Steuervorteilen haben viele US-amerikanische Firmen seit den 1950er Jahren in das Land investiert. Auf Puerto Rico wird der weltberühmte Barcadi Rum produziert. Natürlich ist auch der Tourismus seit langem eine unverzichtbare Einnahmequelle, besonders die US-Amerikaner schätzen die Insel als Urlaubsziel. Puerto Rico erhält von den USA hohe Subventionen, weshalb die Insel im Vergleich zu anderen Ländern Mittelamerikas eine ausgezeichnete Infrastruktur und ein stabiles Gesundheitssystem hat.