Vieques

File 227Die Isla de Vieques in der nordöstlichen Karibik ist Teil der sogenannten Spanischen Jungferninseln und hat eine Bandbreite an Attraktionen, die gleichermassen Strandurlauber, Abenteurer, Naturfreunde aber auch Kulturinteressierte anziehen. Vieques an sich ist schon eine Sehenswürdigkeit, denn fernab des Rummels auf der Hauptinsel gibt es hier keine Shoppingmalls oder Einkaufsstrassen, keine Casinos oder Golfanlagen.

Die meisten Bewohner der Insel leben in Isabel Segunda, einem kleinen Ort fast ohne Verkehr, der sich seinen alten Charme bewahrt hat. Hier lohnt sich ein Besuch des ausgezeichneten historischen Museums in der restaurierten Festung "El Fortín Conde de Mirasol" mit Ausstellungsstücken zur Lebensweise der ausgestorbenen Urbevölkerung der Insel. Gleichzeitig werden die verheerenden Schäden der Natur dokumentiert, die durch Übungsbombardements der US-Luftwaffe, die die Insel bis 2003 als Übungsplatz nutzte, entstanden. Wer mehr Interesse an militärischer Geschichte hat, findet über hundert Militärbunker aus dem 2. Weltkrieg im Westen der Insel. Die als Lager dienenden Batterien wurden einst tarngerecht mitten in die Vegetation gesetzt, so dass sie wie kleine, natürliche Hügel in Erscheinung treten.

File 320Für viele Urlauber ist Vieques heute einfach nur der Inbegriff des "Nichtstuns". Hauptargument dafür sind die faszinierenden, friedvollen Strände rund um die Insel, die mit ihrem pudrigem Sand und dem türkisfarbenem Wasser ideal zum Relaxen inmitten karibischer Landschaft sind. Wirklich alle Strände sind von postkartenreifer Schönheit – Sun Bay Beach, Red Beach (Playa Caracas) und Playa Grande sind beliebt bei Einheimischen und Besuchern mit Familie. Für Schnorchler und Taucher eignen sich besonders Blue Beach, der vegetationsreiche Green Beach, Mosquito Pier Beach, Esperanza Beach und Playa Voltios. Am Navio Beach sind die Wellen etwas stärker. Er ist ideal für Bodysurfer und Urlauber, die gerne klettern und Höhlen erkunden.

Im Vieques Wild Refuge kann man Hirsche, Manatis und vier Meeresschildkrötenarten beobachten. Eine wahrhaft magische Attraktion bei Nacht ist die "Bioluminescent Bay Caño Hondo" in der Mosquito Bay, die es mit ihrer Grösse 2008 in das Guinnes Buch der Rekorde schaffte. Nicht umsonst gehört sie auch zu den romantischsten Plätzen der Welt, denn das Eintauchen mit dem Boot in diese "glühende" Bucht gibt einem das Gefühl in unendlich vielen kleinen Sternen zu schwimmen. Während dieses Naturphänomen in anderen Gebieten von den Jahreszeiten abhängig ist, kann man es auf Vieques das ganze Jahr über erleben. Nacht für Nacht erklären Tourguides die natürliche Leuchtkraft, die entsteht, wenn die biolumineszenten Mikroorganismen durch leichteste Bewegungen gestört werden.